Anzeige
Metanetzwerke | Mobile-Affiliate-Netzwerke | Werbenetzwerke | Affiliate-Glossar | Veranstaltungen 2017
Anzeige

20% CPO und 5% Lifetime auf Verlängerungen!
Bis zu 179,80 CHR pro Sale, dazu 5% auf Upsales und Verlängerungen - Lifetime-Umsätze mit Backup ONE!

Anzeige

Verdienen Sie bis zu 375€ pro Sale!
Auxmoney-Affiliaes verdienen 25€ pro Anfrage, 40€ pro Anleger und bis zu 375€ pro Sale eines P2P-Kredites!


Recap – Internationales Flair auf der a4uexpo in München (07. & 08. Juni 2011)

AffiliateSummit Ein echtes Plus am „Klassentreffen“ auf der a4uexpo in München war, dass sich sehr viele internationale Speaker, Teilnehmer und Zuhörer am 7. und 8. Juni im Hotel Hilton Park am Tucherpark in München einfanden. Gefühlt war mehr als die Hälfte der Teilnehmer aus England, Frankreich, Holland, USA – oder auch Israel oder Singapur – angereist, um sich Innovationen und Updates abzuholen, und Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Fotos von der a4uexpo 2011 in München gibt es hier.

Je weiter die Anreise, desto mehr schienen die Gäste auch das schöne Ambiente im Hilton, das gute Essen, die diversen Bierchen zum Abschluss des Tages und natürlich die große Party am Dienstag zu geniessen. Über das wackelige WLAN haben sie sich dennoch genauso geärgert wie einheimische Teilnehmer.

Vor allem die Besucher aus Großbritannien prägten das Bild und die Gespräche, und auch die Themen der Vorträge und Panels waren teils durch die Online-Landschaft auf der Insel geprägt – beispielsweise durch das dort schon angelaufene „Panda-Update“, oder durch das Thema Voucher.

Vouchers und Group Buying – es geht nicht mehr ohne?

Das von Organisator Matthew Wood präsentierte Panel „The Future of Vouchers and Group Buying In Performance Marketing“ verschaffte einen guten Einblick in das Selbstbewusstsein der Gutschein-/Voucher-Branche. Repräsentiert u.a. durch Salvatore Maiorano (myvouchercodes.co.uk) und Axel Hesse von Gutscheinpony erlebte man ein Geschäftsmodell, welches den Affiliate-Markt in letzter Zeit – in GB noch mehr als in Deutschland - ordentlich aufgemischt hat, und weiterhin ein großes Thema bleiben wird.

Auch in weiteren Vorträgen, wie dem von Ben Brown (VouChaCha), spielte das Thema eine tragende Rolle, oder wurde zumindest angeschnitten – Voucher und mobiles Internet scheinen eine unschlagbare Kombination zu sein. Man könnte meinen, kein Online-Retailer, Geschenkeshop, Sushi-Restaurant, Tante-Emma-Laden oder sonstiger Anbieter könnte sich in Zukunft ohne Gutscheine und Deals am Markt behaupten.

Kritische Stimmen kamen natürlicherweise aus den Reihen der Advertiser im Publikum, und auch bei den Gesprächen rund um das Event. Dass die Brand-Treue zu den Gutscheinseiten wandert, die Margen durch „Kampf-Gutscheine“ weiter geschmälert und gute Content-Publisher durch die Horde an Gutscheinseiten überrollt werden - damit will sich die bezahlende Seite dann doch nicht abfinden. So wird das Thema sicherlich weiter spannend bleiben, vorerst aber noch dicke Provisionen abwerfen.

Keynote & Back to the Roots

Über die heuristischen Herangehensweisen der Konsumenten („Vertrauen auf eine bekannte Marke“, „Das hat schon vorher funktioniert“, „Nicht das teuerste, aber auch nicht das billigste“) sprach Rory Sutherland in seiner sehr kurzweiligen Keynote „Applying Behavioural Economics to Affiliate Marketing; “It’s easier to change behaviour than opinions”. Ein Ausschnitt davon bei einer anderen Veranstaltung gibt es hier.

Der fehlende Bezug zum täglichen Handwerk im Online-Marketing passte genau zu einem Tenor, der in vielen der Panels und Vorträgen auftauchte: den Fokus weg von ständiger Datenanalyse und Keyword-Optimierung zurück dahin, wo das Geld im Endeffekt herkommt - zum Kunden.

Eine gute, einfach zu bedienende Website, die den Besucher ernst nimmt, ihn begeistert und ihm richtig Mehrwert bietet – wenn’s geht noch kombiniert mit einer echten Brand. So klappt’s auch mit Twitter, Facebook und co. – und damit wiederum mit der „Zukunft von SEO“. Share und Likes übernehmen einen wichtigen Teil des Linkbuildings und organischer Linkstrukturen.

Analysen wie die von Christoph Cemper (cemper.com) in seinem Vortrag „Brand Links? Powering your SEO with Tweets, Likes & Co? (How) Does It Work?“ bringen dazu quantitative Analysen und Einsichten. Zählen Tweets am Ende doch mehr als Facebook-Likes?

Die „klassischen“ Megatrends, andre Dauerbrenner und Bambusfresser

Generell durfte Social Media natürlich nicht fehlen, genauso wie das Superthema Mobile, und die Dauerthemen Retargeting und Customer Journey. Wobei hier durchaus der „alles schon gehört“- Effekt Einzug hielt, der beim Besuch zu vieler Veranstaltungen unvermeidbar ist. Selbst der Umstand, dass jeweils 4 Sessions gleichzeitig stattfanden, und dadurch eine gewisse Auswahl gegeben war, konnte diesen Effekt nicht mindern.

Auch beim Panel der abschliessenden „Beer-Session“, mit Andre Alpar, Matt Bailey, Kevin Edwards, Marcus Tandler, Michael Kruse und Moderator Matthew Wood, hatte man dein Eindruck, dass momentan niemand wirklich sehr viel Neues weiss, oder jenes nicht verraten will. Es gibt derzeit wohl einfach genug spannende Themen, die den Markt massiv zu verändern scheinen, oder ihn bereits verändert haben.

Das volle Ausmaß all dieser Entwicklungen bleibt noch abzuwarten, so dass kaum jemand klare Vorhersagen über das Online Marketing, und dabei SEO und Affiliate im Speziellen, in ein paar Jahren treffen will.

Vor allem eines hatten die amerikanischen und englischen Kollegen allerdings den Deutschen voraus: der Panda hat dort bereits „gewütet“. Während die SEOs und Affiliates in Deutschland noch mit Spannung auf das Eintreffen warten, laufen in englischsprachigen Ländern bereits die Auswertungen und vor allem die „Aufräumarbeiten“ auf Hochtouren.

Allgemeiner Tenor: No Panic (wenn man sein Ding richtig macht – siehe Back to the Roots).

Dieser Blogbeitrag wurde verfasst von Christian Scheinert, Autoscout24

AffiliateSummit Christian Scheinert hat sich seit sein Studium bereits in den frühen 2000er Jahren durch Affiliate-Einnahmen finanziert. Nach Selbstständigkeit in dem Bereich konnte er ab 2008 im Online-Marketing und -Controlling mitgestalten, wie sich die gutefrage.net GmbH von einem jungen Startup mit wenigen Mitarbeitern zu einem der großen Player in Online-Deutschland entwickelte. Danach durchlief er das Scout24 Online Marketing Trainee-Programm. Seit 2011 ist er u.a. verantwortlich für das AutoScout24 Affiliate Programm.

Tipp: Abonnieren Sie jetzt meinen RSS-Feed, und Sie werden automatisch über neue Beiträge informiert!

Schlagworte:


Dieser Beitrag wurde vor am Dienstag, 14. Juni 2011 um 15:29 Uhr veröffentlicht und unter Veranstaltungen, adbutler gespeichert. Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.

1 Kommentar zu „Recap – Internationales Flair auf der a4uexpo in München (07. & 08. Juni 2011)“

  • Sascha Schafbuch sagt:

    Gute Zusammenfassung, Christian! Die Presse-Akkreditierung redlich verdient ;-) Den Youtube-Link zu Rory Sutherland werde ich in einer ruhigen Minute nochmal klicken. Danke dafür! Mit seiner Keynote konnte er aus meiner Sicht als einer der wenigen Speaker einen konkreten Bezug zum Kundenverhalten herstellen.

Kommentieren

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben


RSS-Feed
RSS-Feeds Partnerprogramme | Wissensdatenbank | Blog