Anzeige
Metanetzwerke | Mobile-Affiliate-Netzwerke | Werbenetzwerke | Affiliate-Glossar | Veranstaltungen 2017
Anzeige

20% CPO und 5% Lifetime auf Verlängerungen!
Bis zu 179,80 CHR pro Sale, dazu 5% auf Upsales und Verlängerungen - Lifetime-Umsätze mit Backup ONE!

Anzeige

Verdienen Sie bis zu 375€ pro Sale!
Auxmoney-Affiliaes verdienen 25€ pro Anfrage, 40€ pro Anleger und bis zu 375€ pro Sale eines P2P-Kredites!


Adware

AdWare sind Elemente eines Programmes oder zusätzliche Software, die automatisch Werbung darstellen, sobald ein Programm installiert wurde. Die meiste AdWare wird heutzutage als typischer Computer-Schädling klassifiziert, ist aber in seiner ursprünglichen Idee, zum Ausgleich von Entwicklungskosten von Programmen bedacht worden. So werden Applikationen, die der Benutzer kostenlos verwenden kann, desöfteren mit AdWare ausgestattet.

Diese kann in Form von PopUps, Addons zum Windowsdesktop oder als einfache Fenstern auf der Benutzeroberfläche des kostenfreien Programmes erscheinen. Diese AdWare gilt als akzeptiert und gerechtfertigt. So öffnen sich bei der Benutzung von kostenlosen Anti-Viren-Programmen neue Fenster, welche die Vorteile der Vollversion aufzählen und einen direkten Link zum Kauf angeben. Im Gegensatz zu schädlicher, aggressiver AdWare erscheint diese moderat und vergleichsweise sehr selten oder kann, bei Kulanz des Programmierers, auch ganz abgeschaltet werden.

Schädliche AdWare hingegen installiert sich selber bei Besuch einer Website, ohne Wunsch oder Einverständnis des Benutzers und tritt penetrant in Erscheinung. Man spricht von so einer Software von Malware, also schädlicher Software und hat mit der ursprünglichen Form der AdWare, der Werbung als Ausgleich für kostenfreie Nutzung, nichts mehr zu tun. Aufgrund dieser schwarzen Schafe hat AdWare einen schlechteren Ruf, obwohl es von Anfang an lediglich eine Maßnahme zur Benutzerfreundlichkeit sein sollte, nämlich um leistungsfähige Software kostenlos zu halten.


RSS-Feed
RSS-Feeds Partnerprogramme | Wissensdatenbank | Blog