Cost per Order (CPO)

CPO kommt aus dem Englischen und kann mit Cost per Order übersetzt werden. Das System wird zur Abrechnung von Internetkampagnen eingesetzt und arbeitet erfolgsorientiert. Als Messwert werden die vermittelten Verkäufe verwendet. Dabei sind unter CPO alle anfallenden Werbekosten definiert, die im Zusammenhang mit dem Verkauf bei einer Kampagne stehen, beispielsweise für Links oder Banner. Oftmals wird die Provision auf einen Verkauf festgelegt und ist fix. Hierbei muss der Kunde immer eine bestimmte Aktion auf einer Webseite ausführen oder einen Kauf tätigen. Erst dann kann sie als erfolgreich angesehen werden. Der CPO beschreibt immer die durchschnittlichen Kosten je erreichter Aktion.


„Wenn Sie Daten für sich sprechen lassen. So ist das Wissenschaft. Wenn Sie Daten eigens erheben, um zu beweisen, was Sie bereits beschlossen haben zu beweisen, so ist das nicht Wissenschaft, sondern Marketing.“

Tom DeMarco
Affiliate-Newsletter
  • Know-How & News
  • Top-Partnerprogramme
  • Sonderaktionen
  • Vorveröffentlichungen
Anzeige
TradeTracker Affiliatenetzwerk
  • Renommierte Marken
  • Branchenführende Software
  • Starke Werbemittel & Tools
Jetzt anmelden!

Besonders Stark in:

  • Urlaub & Reisen
  • Mode & Kleidung
  • Gewinnspiele
Anzeige Bis zu 52% Lifetimevergütung bei FlirtLife!