Es gibt 3 Partnerprogramme von

Fashion24.de

 fashion24.de

Über Fashion24.de:

fashion24.de ist spezialisiert auf die Zielgruppe der Mode-Suchenden. Durch fashion24.de finden modeinteressierte User den Weg in den passenden Onlineshop.

Bei fashion24.de handelt es sich um eine Produktsuche, die das Fashion-Angebot hunderter Onlineshops bündelt und Top-Marken zu den besten Preisen anbietet.

Besondere Akzente werden bei der Inszenierung von Marken gesetzt. Eine prominent ausgelobte Rubrik führt die User zu den aktuellen Top-Marken. Die Produktdetailseite mit einer hochauflösenden Zoomfunktion informiert den User optimal über das Produkt.

Kategorien:

Premium-Einträge

  • 34,50 %  / Sale
  • bis 40,00 €  / Sale
  •  bei Awin
  • 8,00 % / Sale

SugarTrends ist ein Netzwerk für unabhängige lokale Läden. Wir arbeiten zusammen mit einer Vielzahl an sorgfältig ausgesuchten Fashion-, Homedesign-, sowie Gourmetgeschäften aus aller Welt.

  • Anmelden über ADCELL.de
  • Anmelden über adgoal.de
  • 4,00 bis 11,00 % / Sale

Die NKD-Firmengruppe gehört in Deutschland und Österreich zu den größten Unternehmen im Textileinzelhandel. In 1.500 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien und der Schweiz begrüßen wir unsere Kunden.

  • Anmelden über Awin
  • Anmelden über adgoal.de
  • 5,00 bis 8,00 % / Sale

REBELLE ist ein Marktplatz für luxuriöse Secondhand Designermode. Modeliebhaber können bei REBELLE gut erhaltene Luxusartikel kaufen und einst geliebte Kleidungsstück selber verkaufen.

  • 10,00 bis 15,00 % / Sale

“Die deutsche Marke mit italienischen Wurzeln“. Gegründet 1965 in München von Etienne Aigner. AIGNER hat bereits für renommierte Modehäuser wie Dior, Balenciaga und Hermès gearbeitet, bevor er in den 1940er-Jahren seine eigene Firma gründete.

  • 6,90 % / Sale

Modanisa ist die erste internationale Online-Shopping-Seite der Türkei. Unser Shop ist in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Arabisch und Englisch verfügbar.

  • Anmelden über Awin
  • Anmelden über webgains

„Qualität bedeutet, der Kunde kommt zurück, nicht die Ware.“

Hermann Tietz
Anzeige